11,4 % bei Mintos: wie ich das Risiko konstant halte

In meinem ersten Artikel zu Mintos habe ich Euch meine generelle Mintos-Strategie vorgestellt. Heute möchte ich Euch zeigen, wie ich versuche, das Risiko nicht ins Unendliche gehen zu lassen. Ich benutze dafür im Wesentlichen drei Hebel.

1. Konto genau beobachten

Ich bin schon ein Fan des Passivinvestierens, aber bei Mintos schaue ich schon sehr genau hin. Ich habe doch recht viele Kredite mit Verzug, und wenn ich merken sollte, dass meine Renite kontinuierlich sinkt oder zu viele Kredite im Verzug sind, würde ich unverzüglich mein Geld abziehen (Autoinvests stoppen). Hier ist zu beachten, dass das natürlich auch seine Zeit dauert – bei mir allerdings nicht länger als 30 Tage.

2. Rückkaufgarantie beachten

Ich bilde mir ein dass die Beschränkung auf Kredite mit Rückkaufgarantie viel sicherer ist, und ein kleines Sicherheitsnetz ist es natürlich schon. Dennoch, selbst dann kann immer noch die gesamte Plattform pleite gehen.

3. Keine Zinsen ansammeln

Und last but not least, mein eingesetzter Betrag von dreitausend Euro erhöht sich nicht. Das heißt, ich lasse meinen Betrag im Konto nicht ansteigen, sondern hebe jedesmal wieder das Geld ab, wenn ich 50 Euro an Zinsen bekommen habe. Das tue ich wie folgt:

Üblicherweise schaue ich, dass ich kein Geld uninvestiert lasse und dass der verfügbare Mindestbeitrag auf 0 Euro eingestellt ist.

Sobald sich mein Kontostand auf 3050 Euro beläuft, setze ich den verfügbaren Mindestbetrag auf 50 Euro. Sobald dies erfügbar ist, überweise ich mir die 50 Euro auf mein Konto und setze den Mindestbeitrag wieder zurück auf 0 Euro.

Habt Ihr weitere Ideen oder andere Strategien? Freue mich auf Feedback.

Foto: Papaioannnou Kostas bei unsplash.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s